Bastelideen Stampin Up Rostock Katalog

Das heutige Adventskalender Türchen darf ich öffnen. Noch zwei mal schlafen und dann ist auch schon Weihnachten und der tolle Blog Hop vorbei. Ich hab so tolle Dinge gesehen, wirklich schön und inspirierend.

Ich möchte dir heute ein Projekt von meinem XXL Onlineworkshop zeigen vorstellen, den ich zusammen mit Andrea unter dem Namen „Stampinfriends“ organisiert habe. Gemeinsam haben wir uns über unterschiedliche Projekte (Verpackungen, Karten und Geschenkideen) überlegt. Videos gedreht, Anleitungen geschrieben und das passende Materialset dazu angeboten. Die Resonanz war großartig und wir echt happy mit den sehr schönen Rückmeldungen.

Rezeptbox basteln Bastelidee Geschenke Stampin Up

Ich hab irgendwie vergessen mehr Bilder zu machen. Sorry. Daher habe ich nur das eine. Entstanden ist eine weihnachtliche Rezeptbox. Der Boden ist mit Graupappe verstärkt für mehr Stabilität und es passen allerhand Rezeptkarten rein.

Meine liebsten Rezepte

Eine schöne Idee ist es, Rezeptkarten an Personen zu verteilen und darum zu bitten diese ausgefüllt zurück zu bekommen. So hat man dann eine schöne Sammlung an Rezepten. Geschmäcker sind ja verschieden. Und damit du auch gleich ein paar Rezepte bzw. Ideen hast, verrate ich dir meine liebsten Weihnachtsrezepte 🙂

Christmas Crunch

Mein absoluter Favorit ist das Christmas Crunch von Marry Kotter. Das darf in keinem Jahr fehlen. Ich lieeeebe es und verschenke es auch gern. Das Rezept findet ihr HIER.

Gebrannte Mandeln

  • 200 g Mandeln
  • 200 g Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 TL Zimz

Zucker, Vanillezucker und Zimt in eine Edelstahlpfanne geben und etwas mischen, das Wasser zugeben. Ohne umrühren zum Kochen bringen. Die Mandeln dazugeben und unter ständigem Rühren auf hoher Stufe weiter kochen, bis der Zucker trocken wird. Dann die Temperatur auf mittlere Stufe stellen und so lange rühren, bis der Zucker leicht zu schmelzen beginnt und die Mandeln etwas glänzen.

Dann die Mandeln auf ein Backblech schütten, mit zwei Gabeln auseinander ziehen und abkühlen lassen.

Butterplätzchen (zum ausstechen)

  • 250 g Butter
  • 250 g Butter
  • 500 g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 EL Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Optional = Eigelb/ Hagelzucker/ Streusel

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Teig in Folie wickeln und für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Der Teig muss immer schön kalt sein. Wenn er zu warm ist, geht der Teig kaputt. Die Hälfte des Teiges rausnehmen und auf einer bemehlten Fläche ausrollen und ausstechen. Die andere Hälfte bleibt so lange im Kühlschrank.

Die Reste forme ich immer wieder zu einem Teig und lege diesen dann so lange in den Kühlschrank während ich die andere Hälfte verarbeite. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Plätzchen so ca. 15 backen. Kommt drauf an wie dick ihr die macht. Am besten beobachten. Wer mag kann die Plätzchen vor dem Backen noch mit Eigelb bestreichen und zb. mit Hagelzucker betreuen.

Viel Spaß beim ausprobieren der Rezepte. Und natürlich wünsche ich dir von Herzen ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest. Morgen geht der nächste Beitrag online. Also komm gerne wieder und folge dann dem Link.

Kreative Grüße,

Claudi

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü